Selina Gasparin auf Platz 2

23. Januar 2016


Biathlon: 10km Verfolgung der Frauen in Antholz (ITA)


Nach einer sensationellen Aufholjagd sichert sich Selina Gasparin den ersten Podestplatz der aktuellen Saison. Die auf Position 16 gestartete Bündnerin leistete sich nur einen Fehler am Schiessstand und zeigte auf der Strecke eine fulminante Leistung. "Ich freue mich sehr über diesen ersten Podestplatz", sagte Selina Gasparin nach dem Rennen. "Vor allem weil es der erste Podestplatz in einem Rennen "Frau gegen Frau" war, ich also im direkten Duell gegen meine Konkurrentinnen aufs Podest gelaufen bin." Zudem sei die Atmosphäre hier in Antholz sehr speziell, da Tausende von Fans an der Strecke gestanden seien und die Läuferinnen angefeuert haben.

 

 

Mit dem ersten Podestplatz nach der Babypause krönt Selina Gasparin ihre bisherige Comeback-Saison. Die 31-jährige zeigte mit nur einem Schiessfehler und der zweiten Laufzeit eine hervorragende Komplexleistung. Auf Position 16 mit 51 Sekunden Rückstand gestartet musste sie nach dem  ersten Schiessen noch einen Platz einbüssen, verbesserte sich danach aber kontinuierlich. Es folgten drei fehlerfreie Anschläge und mit Top Material ausgestattet eine bärenstarke Leistung in der Loipe. Auf der Schlussrunde konnte sie noch die Lokalmatadorin Dorothea Wierer überholen und sich mit dem 2. Rang den vierten Podestplatz ihrer Karriere sichern. Am Ende fehlten nur 12 Sekunden auf die Siegerin Ekaterina Yurlova. Mit diesem Ergebnis macht Selina auch weiter Boden gut im Gesamtweltcup. Aktuell ist sie dort auf dem 27. Platz. 

Die anderen Schweizer Athletinnen konnten am Schiessstand keine optimalen Leistungen zeigen. Mit jeweils fünf Fehler liefen Irene Cadurisch und Aita Gasparin auf den 39. bzw. 40. Rang und sicherten sich ebenfalls Weltcuppunkte. 

 

Morgen findet zum Abschluss der Wettkampfwoche in Antholz eine Staffel statt. 


Autor: cri/ehg

Fotos: Nordic Focus