Mario Dolder mit ersten Weltcuppunkten

05. Februar 2016


Biathlon: Sprint der Männer und Frauen in Canmore (CAN)


Mario Dolder

Mario Dolder

 

Mario Dolder sichert sich seine ersten Weltcuppunkte nach dem Comeback. Die anderen Schweizer können keine gute Komplexleistung abrufen. Der Frauen-Sprint wird zur Windlotterie.

 

 

 

 

10km Sprint der Männer

 

 

Mario Dolder bestätigt seine aufsteigende Form nach seiner Verletzung und sichert sich seine ersten Weltcuppunkte der Saison. Der 25-jährige, der nach einem Traningssturz im Herbst erst im neuen Jahr in die Wettkampfsaison einsteigen konnte, lief mit zwei Fehlern und der 26. Laufzeit sein bestes Rennen nach dem Comeback und klassierte sich als bester Schweizer auf dem 33. Rang. Die anderen Schweizer konnten nur wenig überzeugen. Serafin Wiestner lief nach drei Fehlern auf den 47. Platz, Benjamin Weger wurde mit einem Fehler 54.

 

Die komplette Ranglisteurl

 

 

 

7,5km Sprint der Frauen

 

 

In der Windlotterie von Canmore erwischte vor allem Selina Gasparin sehr schwierige Bedingungen. Entsprechend hatte die Bündnerin grosse Probleme und lag sehr lange am Schiessstand. Die älteste der Gasparin Schwestern lief am Ende nach vier Fehlern auf den 49. Rang. Aita Gasparin (4) hatte ähnliche Probleme beim Schiessen, konnte sich aber zumindest in der Loipe deutlich verbessert zeigen. So kam die 21-jährige einen Platz hinter ihrer älteren Schwester ins Ziel. Auch Irene Cadurisch und Susi Meinen liefen nur kurz hintereinander ins Ziel. Sie wurden nach je drei Fehlern 58. (Cadurisch) und 59.  

 

Die komplette Ranglisteurl

 

 

Morgen geht es in Kanada mit den Massenstarts weiter. Für das Schweizer Team ist Selina Gasparin startberechtig. 


Autor: cri

Fotos: NordicFocus