Der Jahresauftakt mit einem Klassiker

10. Januar 2017


Moguls/Aerials: Weltcup in Lake Placid (USA) und Nordamerika-Tour


Der zweite Weltcup-Event der Moguls- und Aerials-Athleten ist gleichzeitig der "Klassiker" in diesen Freestyle Disziplinen. Im amerikanischen Lake Placid findet am Freitag ein Buckelpisten-Rennen statt und am Samstag tragen die Skiakrobaten ihren Wettkampf aus. Das Schweizer Moguls Team wird mit Deborah Scanzio und Marco Tadé an den Start gehen und versuchen, die starken Resultate vom Dezember zu wiederholen. In Ruka (FIN) wurde Deborah Scanzio sehr gute 4. und verpasste das Podest nur hauchdünn.  Marco Tadé schaffte es auf Rang elf.

 
Das Aerials Team rund um Cheftrainer Michel Roth wird mit vier Athleten antreten: Dimitri Isler, Mischa Gasser, Fabian Kern und Nicolas Gygax. Der Auftakt in den Weltcup in Beida Lake (CHN) gelang den Schweizer Springern noch nicht nach Wunsch, umso mehr soll nun Lake Placid einen Schritt nach vorne bedeuten. Anschliessend an den Wettkampf wird das Aerials Team zwei Wochen in Lake Placid bleiben und ein Trainingslager absolvieren, bevor es nach Deer Valley weitergeht.

 
Das Moguls Team reist direkt im Anschluss an die Wettkämpfe von Lake Placid weiter in Richtung Kanada. Dort finden in Val St. Come (21. Januar) und Calgary (28. Januar) die nächsten zwei Weltcups statt. In Deer Valley treffen sie dann erneut für einen gemeinsamen Event auf die Aerials.

 

Programm Lake Placid:

Freitag, 13. Januar:

Qualifikation Frauen und Männer Moguls
Final Frauen und Männer Moguls

 

Samstag, 14. Januar:

Qualifikation Frauen und Männer Aerials
Final Frauen und Männer Aerials


Autor: ehg

Fotos: Lake Placid Freestyle Cup